Archiv für September 2015

Das Protokoll für das 14. Einladungsschwimmfest der SG Vahr/Sebaldsbrück ist jetzt unter Sport/Schwimmen/Wettkämpfe 2015 online.

Das Protokoll für das 40. Internationale Master Schwimmfest “ Hildesheimer Rose “ ist jetzt unter Sport/Schwimmen/Wettkämpfe 2015 online.

Unibad bleibt vorerst geschlossen

Eine Information von Kai Melzer

Eigentlich sollte das Unibad nach der Sommerpause wie die anderen Bäder auch am 7. September 2015 wieder für den Trainingsbetrieb zur Verfügung stehen. Doch nach dem Fund von Mineralfasern, Schimmelpilzen und Sporen in der Lüftungsanlage bleibt es bis auf weiteres geschlossen.

Erst nachdem genau geklärt ist, was ein Austausch der Lüftungsanlage kosten und wie lange die Arbeiten dauern würden, will die „neue“ Sportsenatorin Anja Stahmann (Grüne) den Senat um eine Entscheidung bitten, ob die Sanierungsarbeiten noch durchgeführt werden sollen oder das Bad dauerhaft geschlossen bleibt.

Auch wenn sich der Senat für eine Sanierung der Lüftungsanlage aussprechen sollte, wird das Unibad voraussichtlich erst im Frühjahr 2016 wieder nutzbar sein. Die Bremer Bäder GmbH sucht deshalb unter Beteiligung des Landesschwimmverbandes so schnell wie möglich nach Ausweichmöglichkeiten für alle Nutzergruppen des Unibades. Da Schulkassen und Vereine auf die übrigen Bäder im Stadtgebiet verteilt werden müssen, ist überall mit deutlichen Einschränkungen zu rechnen.

Der Trainingsbetrieb Schwimmverein „Weser“ ist vom Ausfall des Unibades zum Glück nicht so stark betroffen wie viele andere Schwimmvereine. Aus Solidarität verzichtet der Verein deshalb auf eine anteilige Kompensation seiner Trainingszeiten im Unibad in anderen Bädern. Deshalb müssen bis auf weiteres die Trainingszeiten am Dienstag und Donnerstag für die Wasserballer bzw. die Sportmannschaft ersatzlos entfallen.

Auch im Westbad wird es zukünftig enger werden, da als Kompensationsmaßnahme zugunsten der Vereine die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit spürbar eingeschränkt und an einigen Wochentagen vollständige Blockbildungszeiten für die dem Landesschwimmverband angeschlossenen Vereine eingeführt werden. Der S.V. „Weser“ stellt in diesem Zusammenhang als weitere Solidarmaßnahme montags in der Zeit von 16:30 bis 18:30 Uhr eine seiner Schwimmbahnen zur Verfügung, um den anderen Vereinen ebenfalls das Training auf 3  Bahnen zu ermöglichen.

Die dargestellten Änderungen sind im aktuellen Schwimmstundenplan bereits berücksichtigt Ob noch weitere Umstellungen im Trainingsbetrieb notwendig sind, kann erst nach endgültiger Einigung über die Aufteilung sämtlicher den Vereinen in den Bädern zur Verfügung stehenden Wasserzeiten entschieden werden.

 

Ein wichtiger politischer Termin ist die Öffentliche Sitzung der Sportdeputation

am Mittwoch, 16.9.2015 um 16.30 Uhr. Dort wird über einen Bericht zum Unibad diskutiert.

Die Sitzung findet statt beim Landessportbund Auf der Muggenburg 30 in der Bremer Überseestadt. Bitte schnappt Euch Eure Plakate und kommt da hin. Wir planen vor dem Gebäude zu demonstrieren und mit möglichst vielen Schwimmern bei der Sitzung dabei zu sein.

Ein Geburtstag der besonderen Art!

Am 5. September fand im Vereinsheim eine nachträgliche Geburtstagsparty der besonderen Art statt, denn das Geburtstagskind war bereits 130 Jahre alt geworden. Die Rede ist von unserem S.V. „Weser“, der am 4. Juni 1885 gegründet wurde.
Da heutzutage selbst Großvereine Probleme mit der Durchführung von Stiftungsfesten haben, weil sich immer weniger Mitglieder für kostspielige Abendveranstaltungen in kommerziell betriebenen Festsälen begeistern lassen, nutzte auch der S:V. „Weser“ sein eigenes Vereinsheim, um das Jubiläum vor Ort preisgünstig in vollständiger Eigenregie zu feiern. Kombiniert wurde das Ganze mit dem traditionellen Abbaden zum Ende der Sommersaison und einem Lampionfest.
Leider hatte der Wettergott den Sommer bereits abbestellt. Nachdem es am Vormittag noch in Strömen gegossen hatte, blieb es für den Rest des Tages zwar weitgehend trocken, doch die Temperaturen waren bereits herbstlich. Trotzdem fanden sich mehr als 50 Weseraner aller Altersstufen ein, um sich zunächst Kaffee und Kuchen auf der Terrasse schmecken zu lassen. Anschließend ließen ein paar hartgesottene „junge Erwachsene“ unter Beifall der Zuschauer im Freibad ein Schlauchboot zu Wasser, damit das offizielle Abbaden auch tatsächlich stattfinden konnte.
Im Verlauf der frühen Abendstunden fanden zunächst insbesondere Bratwurst und Nackensteaks großen Absatz, bevor sich die Nachfrage anschließend in Richtung diverser Stimmungsgetränke verlagerte. Das Vereinsheim war mit vielen Lichterketten bunt geschmückt und mit musikalischer Begleitung durch die „Weser-Disco“ wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.
Vielen Dank an die Jugend und die Senioren sowie an die zahlreichen Spender, die zu diesem gelungenen Vereinsfest beigetragen haben.
Dem Geburtstagskind wünschen wir auch für die kommenden Jahre genug Substanz und Durchhaltevermögen, um noch lange Zeit im stetigen „Wind des Wandels“ bestehen zu können.
Kai Melzer

-Für ein paar Eindrücke von der Feier könnt ihr euch unter Fotos/Allgemein ein paar Bilder anschauen-